Solarthermie-Planungsbroschüre für Planer und Fachhandwerker

Die neue Broschüre „Effiziente Nutzung der Sonnen-Energie in der Haustechnik“von CitrinSolar richtet sich an Planer und Fachhandwerker und zeigt, wie sichSolarthermie vor dem Hintergrund der zunehmenden staatlichen Reglementierungdurch EnEV und diverser Vorgaben für Förderungen optimal nutzen lässt.
Denn viele Planer kennen aus der praktischen Erfahrung das große Potenzial derSolarthermie, tun sich aber zunehmend schwer den Einsatz vonSolarthermieanlagen in Bezug auf die EnEV und die aktuellen Fördervorgabenrechnerisch darzustellen.
Dabei zeigen die Berechnungen, dass es keine günstigere Methode zurWärmeerzeugung im Gebäudebereich gibt, als eine Kombination ausSolarthermieanlage und Gas-Brennwertkessel, wenn mindestens 15 % desWärmebedarfs durch erneuerbare Energie gedeckt werden muss.
Das Herzstück der Broschüre ist eine Tabelle, die anhand von verschiedenenBeispielen für Ein- und Mehrfamilienhäuser im Neubau und Bestand zeigt, wie sichmit einer Solarthermieanlage die Vorgaben der EnEV für den Primärenergiebedarfsicher erfüllen lassen. Die Praxisbeispiele geben Planern und Handwerkern einnützliches Werkzeug an die Hand, mit dem schon in der Vorplanung und ohneBerechnungsaufwand das richtige Anlagenkonzept für die Erfüllung der EnEVgewählt werden kann. Zudem lassen sich die Anlagenbeispiele auch als Anregungfür effiziente Solarthermie-Projekte nutzen, die nicht der EnEV unterliegen.
Ergänzt wird die Broschüre durch interessante Daten und Statistiken rund um die Solarthermie, wie ein Heizkostenvergleich sowohl für den Altbau als auch für den Neubau sowie durch einen Überblick über die aktuellen und die kommenden Anforderungen durch die EnEV und viele andere staatliche Vorgaben und Förderrichtlinien. Ein Überblick über verschiedene Anlagenkonstellationen rundet das Heft ab.
„Diese Broschüre ist nur ein Baustein, mit dem wir zukünftig Planer und Fachhandwerker noch intensiver unterstützen wollen. Denn im Gegensatz zur landläufigen Meinung, die Solarthermie sei eine „einfache“ Technik, zeigt unsere Erfahrung, dass sich das enorme Einsparpotenzial nur dann voll realisieren lässt, wenn Solarthermie-Anlagen fachmännisch ausgelegt und geplant werden“, so
Michael Ganslmeier, Geschäftsführer und Vertriebsleiter des Unternehmens. Aus diesem Grund hat man bei CitrinSolar auch personell aufgestockt: Der Ingenieur Dr. Stefan Remke wird zukünftig vor allem Planungsbüros und Bauträger bei der Planung und Realisierung größerer Solarthermie-Anlagen mit seiner langjährigen Projekterfahrung in diesem Bereich unterstützen.
Die Planungsbroschüre „Effiziente Nutzung der Sonnen-Energie in der Haustechnik“ können Sie gerne per E-Mail anfordern.