Mehr Strom mit Brennstoffzelle und PV-Anlage

Um noch mehr Strom selber zu produzieren, wurde die vorhandene Brennstoffzelle mit einer PV-Anlage kombiniert.

Batteriespeicher mit Wechselrichter und rechts davon Batterie-Wechselrichter

Um Energie klimafreundlich zu produzieren, gibt es diverse Möglichkeiten. In diesem Haushalt fiel die Wahl auf eine Brennstoffzelle. Sie nutzt die Technik der Kraft-Wärme-Kopplung und erzeugt neben Strom auch Wärme. Um noch unabhängiger von großen Stromproduzenten zu werden, wurde zusätzlich eine PV-Anlage installiert.

Ausgangssituation
Stromverbrauch4.500 kWh/Jahr
DachNeigung 15°, Ost-West
Lösung
PV-Anlage9,75 kWp
Wechselrichter10 kW (SMA)
Batteriespeicher7,7 kWh (BYD)
Kundenvorteil
Ertrag9.923 kWh/Jahr
Autarkie79,7 %
Einsparung durch Eigenverbrauch1.058 €/Jahr
Einnahmen durch Einspeisung 602 €/Jahr
Gesamtvorteil1.660 €/Jahr
Kompakte Solaranlage auf Ziegeldach
Montierte PV-Anlage

Durch den Batteriespeicher ist es möglich, den Eigenverbrauch noch weiter zu steigern. Ist die produzierte Strommenge größer als der Verbrauch, wird dieser Überschuss in der Batterie zwischengespeichert. In Zeiten, in denen die Solaranlage weniger Strom produziert, wird der im Batteriespeicher gespeicherte Strom wieder genutzt. Das ist vor allem in der Nacht der Fall. So erreichen Sie die größtmögliche Autarkie und sind unabhängig von steigenden Strompreisen.